Nav Ansichtssuche

Navigation

Beinvegni - Willkommen in Falera

Sternwissenschaft hat in Falera eine lange Tradition. Die klare, saubere Luft und der ideale Standpunkt bieten einen optimalen Platz um das unendliche Universum zu erforschen.

Mirasteilas ist die erste Sternwarte im Kanton Graubünden. Besuchern unserer Ski- und Wanderregion bietet das Observatorium eine interessante Abwechslung ihres Aufenthaltes. Zur Erforschung des Weltalls stehen verschiedene Instrumente bereit, unter anderem auch das grösste öffentlich zugängliche Teleskop der Schweiz. Vom Einsteiger bis zum Profi werden alle auf ihre Kosten kommen.

Wir laden Sie ein in eine bezaubernde Bergwelt, an einer prächtigen Lage im einzigartigen Gebiet Flims Laax Falera.

facebook Mirasteilas auf Facebook

Nachfolgend stellen wir Ihnen die Demonstratorinnen und Demonstratoren
vor, die Führungen auf der Sternwarte Mirasteilas leiten.
Es handelt sich dabei um Mitglieder der Astronomischen Gesellschaft Graubünden, die ehrenamtlich diesen Einsatz leisten, um Ihnen einen spannenden und lehrreichen Einblick in den Sternnenhimmel zu ermöglichen.

mirasteilas demonstratoren

 franco joos crop 150x200 dequeiroz.jpg sutter.jpg
Franco Joos
Präsident AGG
José De Queiroz
Sternwartenleiter
Marco Sutter
Sternwartenleiter Stv.
huwiler.jpg platzhalter.jpg  ziolek_carsten.jpg
Martin Huwiler
Technischer Leiter
Urs Brückmann
Technischer Berater
Carsten Ziolek
clemens_arpagaus.jpg  binz.jpg buehler.jpg
Clemens Arpagaus René Binz Gabriela Bühler
cathomen.jpg Martin Dubs platzhalter.jpg
Vitus Cathomen Martin Dubs Paul Furrer
grischott.jpg  felix jaeger.jpg  jaeger_martin.jpg
Peter Grischott  Felix Jäger  Martin Jäger
jordi_ueli.jpg keller.jpg lang.jpg
Ueli Jordi Marlies Keller Helmut Lang
 niedermann.jpg palmy.jpg pfenninger.jpg
 AndreasNiedermann  Claudio Palmy Albert Pfenninger
platzhalter.jpg wernli.jpg seglias.jpg
MaxSchlegel Christian Wernli Maurus Seglias
tester.jpg waelchli.jpg  
Conradin Tester Hansjörg Wälchli  
     
     

Ohne finanzielle Unterstützung wäre es nicht möglich, ein Projekt
wie Mirasteilas überhaupt umzusetzen. Wir bedanken uns für die 
Beiträge der folgenden Institutionen:

Seit Beginn des zweiten Jahrtausend v.Chr. besitzt Falera mit dem "Parc la Mutta" eine der grössten in sich geschlossenen Megalithenanlagen der Schweiz. Eine Affinität des Ortes zur Astronomie scheint also gegeben.

 

Öffentliche Führungen:

  • Jeden Freitag und Samstag öffentliche Führungen
  • Jeden Mittwoch von Mitte Dezember bis Mitte April öffentliche Führungen
  • Gruppenführungen auf Anfrage
  • Sonnenbeobachtungen auf Anfrage 
  • September - März: ab 20.00 Uhr
  • April und August: ab 21.30 Uhr
  • Mai bis Juli: ab 22.00 Uhr

 

Empfehlung

  • Wir empfehlen gutes Schuhwerk und sehr warme Kleidung in den Wintermonaten.

Eintrittspreise:

  • Einzeleintritt für Erwachsene: Fr. 15.-
  • Einzeleintritt für Kinder bis 16 Jahre: Fr. 10.-
  • Pauschalpreis für Schulklassen: Fr. 150.-
  • Pauschalpreis für Gruppen (an allen Wochentagen möglich): Fr. 400.-
    Gruppenveranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Falls nicht beobachtet werden kann, wird ein Vortrag angeboten.
 

Wo liegt die Sternwarte?
ortsplan falera

stern_klein_gelb

Download Ortsplan (pdf, 1.6MB)


hier klicken für größere Kartenansicht

Dezimale Koordinaten: 46.804260 N / 9.224166 O

 

Koordinaten Sternwarte: 46° 48‘ 15.55“ N – 9° 13‘ 27“ O – (1288 m ü. M)

Anfahrt:

  • Öffentlicher Verkehr Nach Chur mit der Bahn, dann mit dem Postauto) bis Falera Post
  • Auto aus dem Norden und Osten
    Anfahrt über die Autobahn bis Chur, dann via Flims / Laax nach Falera.
  • Auto aus dem Westen
    Fahrt über den Oberalppass, dann via Disentis und Ilanz
  • Aus dem Tessin:
    San Bernardino Tunnel, Richtung Chur bis Reichenau, dann via Flims / Laax nach Falera

Unterkategorien